Neurologie

Die Neurologie gehört zum Teilbereich der inneren Medizin.
Die neurologische Fachrichtung beschäftigt sich mit der Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur.
Dazu gehören das Gehirn und Rückenmark, seine Gefäße und Umgebungsstrukturen sowie das periphere Nervensystem einschließlich dessen Verbindung mit den Muskeln, sowie die Muskulatur selbst. Ein weiterer Teilbereich der Neurologie ist die Behandlung von Störungen der Hirnfunktionen und einer damit einhergehenden Beeinträchtigung der intellektuellen Fähigkeiten, sowie die Behandlung
Neuro Ergo psychiatrischer Erkrankungen mit neurologischen Hintergrund.

In der ergotherapeutischen Behandlung sollen unphysiologische Bewegungs- und Haltungsmuster gehemmt und gesunde Bewegungen angebahnt werden. Aus einfachen Bewegungen werden nach und nach komplexe Bewegungsschemata, die sie dazu befähigen ihren Alltag selbstständig zu bewältigen. Ebenso gehört das Beüben von der Umsetzung alltäglicher Handlungen zur Ergotherapie. 

 

 

Behandelt werden beispielsweise Menschen mit:

  • Apoplex / Schlaganfall
  • Parkinson
  • Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Hirnblutung
  • Gehirntumore
  • Alzheimer / Demenz
  • Spina bifida (offener Rücken)
  • Polyneuropathie (PNS)
  • Hydrozephalus
  • Neurom
  • Querschnittslähmungen
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) / Myasthenie

Sollten sie Fragen haben, rufen sie uns an. Wir informieren sie gerne über die Erkrankung, deren Hintergründe, Behandlungsmethoden und Alternativen.