Psychiatrie

Die Psychiatrie oder auch Seelenheilkunde ist ein medizinisches Fachgebiet das sich aus dem Bereich der Neurologie entwickelt hat. Die Psychiatrie ist zusammen mit der Neurologie einer der größten medizinisch-therapeutischen Fachbereiche in der Ergotherapie. 

Die Psychiatrie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen. Sie umfasst alle Altersstufen und vielerlei psychiatrische und psychosoziale Störungen, Beeinträchtigungen und zeitweiligen oder auch chronischen Erkrankungen.

Da die psychiatrische Ergotherapie klientenzentriert ausgerichtet ist, ist sie immer Individuell an jeden Patienten angepasst. Mit jedem einzelnen Patienten werden anhand der ärztlichen Diagnose und der ergotherapeutischen Befunderhebung Behandlung und Beratung sowie auch zur Prävention, vereinbart und verfolgt, immer mit dem Ziel der größtmöglichen Selbstständigkeit, Teilhabe und Lebensqualität.

Es ist deutlich zu erwähnen,  dass die Ergotherapie keine medikamentöse Behandlung durchführt. In unserer Praxis geht es um die Behandlung der aus der Erkrankung resultierenden Einschränkungen wie beispielsweise Konzentrationsstörungen, mangelnde Belastbarkeit, Einschränkungen der Alltagsbewältigung usw.


Behandelt werden beispielsweise Menschen mit:

  • Depressionen
  • Bipolare Störungen
  • Psychosen
  • Sucherkrankungen
  • Somatoforme Störungen
  • Angststörungen
  • Belastungsstörungen
  • Zwangsstörungen
  • Burnout-Syndrom

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne über die Erkrankungen, deren Hintergründe, Behandlungsmethoden und -alternativen.


Ergotherapie Haurand
Praxis für Ergotherapie in Dortmund